Mein Tagesablauf

Morgens werde ich in Plumstead am Bahnhof mit den anderen Freiwilligen von Wellington, unserem Fahrer, abgeholt. Wir arbeiten im Schichtdienst. Es gibt immer zwei Schichten: die erste Gruppe wird um 7.00 Uhr in Plumstead abgeholt und die zweite um 9.00 Uhr. Die Schichten wechseln jede Woche. Ich hatte diese Woche Frühschicht. Nachdem abholen, wird jeder Freiwillige bei seinen Kindergarten abgesetzt. Weil mein Kindergarten am weitesten entfernt ist, werde ich immer als Letzter abgesetzt. Somit bin ich immer zwischen 8.00 – 8.30 Uhr in der Frühschicht bei meinem Kindergarten. Wenn ich Spätschicht habe, startet mein Tag im Kindergarten gegen 10.00 – 10.30 Uhr. Wenn ich dann bei meinem Kindergarten angekommen bin, mache ich mit den Erziehern den Morgenkreis. Nach dem Morgenkreis dürfen die Kinder frei spielen, was in etwa bis 10.00 Uhr geht. Beim Freispiel ist es meine Aufgabe mit den anderen Erziehern aufzupassen, dass sich die Kinder nicht streiten und im Notfall auch zu trösten. Im Anschluss wird dann das  Obst geschnitten, welches die Kinder immer selber mitbringen. Dieses wird dann gleichmäßig an alle verteilt. Danach  darf der Freiwillige etwas mit den Kindern unternehmen: zum Beispiel etwas malen, eine Geschichte vorlesen oder mit ihnen zum Spielplatz gehen. Um 12.00 Uhr gibt es dann für alle ein Mittagsessen, das von der Köchin zubereitet wird. Nach dem Mittagessen hilft man den kleineren Kindern beim Gang auf die Toilette. Danach gibt es einen Mittagsschlaf bis um 15.00 Uhr. Wenn ich in der Frühschicht bin, werde ich schon um 14.00 Uhr wieder abgeholt und bekomme somit nicht mit, wie die Kinder aufwachen. Bei der Spätschicht werde ich erst um 15.00 – 15.00 Uhr abgeholt.